Systemische Beratung DGSF

Systemische Beratung 

Eingangsvoraussetzungen

1. A. Hochschulabschluss und psychosoziale Praxiserfahrung

oder

1. B. ein qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mind. 3-jährige Berufsausbildung)

oder

ein qualifizierter Berufsabschluss (mind. 3-jährige Berufsausbildung) und mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen oder beraterischen Feld

oder

ein qualifizierter Berufsabschluss (mind. 2-jährige Berufsausbildung) und mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen oder beraterischen Feld und Abschluss einer anderen Weiterbildung im Spannungsfeld von Person, Rolle und Institution, Umfang mind. 100 UE.

2. Möglichkeit zur Umsetzung systemischer Beratung während der Weiterbildung.

Die genannten Kriterien sind die erforderlichen Standards für eine Zertifizierung durch die DGSF.

Wir starten in 2019 mit zwei Weiterbildungsgruppen Systemische Beratung.

Weiterbildungsbeginn (Seminar 1): Gruppe 1 startet am 02.05.2019, Gruppe 2 startet am 06.05.2019.

Tagungsort: Seminarräume ISTN

Verantwortiche Leitung: Volker Mai und Elke Baier-Friede

Referenten: Hans-Peter Huber, Christian Roland, Andrea Lichter


Terminübersicht: Weiterbildung Systemische Beratung als PDF


Aufbau und Umfang:*

Theorie und Methodik   220 UE
Selbsterfahrung   100 UE
Supervision   100 UE
Intervision in der Peer-Group   80 UE
Systemische Beratungspraxis mit Kurzprotokoll   70 UE
Gesamt   570 UE

Jede Unterrichtseinheit umfasst 45 Minuten. Der DGSF zertifizierte Abschluss erfordert das Erstellen einer Abschlussarbeit und die Teilnahme am Kolloquium.

*Diese Angaben sind die Mindestanforderungen nach den DGSF-Richtlinien.

Kosten der gesamten Weiterbildung:

Seminare   2938 Euro    
Selbsterfahrung   1268 Euro    
Supervision   1386 Euro    
Gesamt   5592 Euro    

Darin sind alle Seminar-, Verwaltungs- und Zertifizierungsgebühren (für das ISTN Zertifikat) enthalten. Hinzu kommt die einmalige Anmeldegebühr in Höhe von 75 Euro. Der angegebene Preis gilt, für 24 monatliche Raten zu je 233 Euro.

Wenn Sie den Gesamtbetrag spätestens zwei Wochen vor dem Seminarstart begleichen erhalten Sie einen Rabatt in Höhe von 2%. Die Gesamtkosten betragen dann 5480 Euro.

Bei Zertifizierung durch den Dachverband DGSF ist zusätzlich die Teilnahme am Kolloquium erforderlich. Eine Teilnahme am Kolloquium erfolgt entweder nach Abschluss der Weiterbildung in systemischer Beratung oder nach Abschluss der Weiterbildung in systemischer Therapie.

Detaillierte Informationen über die Möglichkeit eines Kolloquiums finden Sie hier:
Weiterbildungsordnung, Abschlussarbeit und Kolloquium

Seminarzeiten:

26 Tage Seminare Theorie und Methodik 
9.30 Uhr bis 17.45 Uhr                   
 
10 Tage Selbsterfahrung 
9.30 Uhr bis 17.45 Uhr                 

11 Supervisionstage 
9.30 Uhr bis 17.45 Uhr

>Theorie und Methodik

Seminar 1:   Grundlagen systemischen Handelns
Seminar 2:   Beratungssituationen gestalten
Seminar 3:   Das Hypothesen geleitete Gespräch
Seminar 4:   Lösungsorientierte Gespräche gestalten
Seminar 5:   Möglichkeiten von und Umgang mit Interventionen
Seminar 6:   Varianten des Umgangs mit der paradoxen Intervention
Seminar 7:   Positionsbestimmung
Seminar 8:   Analoge Methoden
Seminar 9:   Paarberatung
Seminar 10: Beratung von Familien und Angehörigen
Seminar 11: Grundkenntnisse zu den Störungsbildern
Seminar 12: Abschlüsse

 Zu den Seminarinhalten im Einzelnen


>>Selbsterfahrung

Die Selbsterfahrung bildet einen weiteren Baustein der Weiterbildung.
Sie umfasst 90 UE in Selbsterfahrungsseminaren 10 UE sind in den Lehrseminaren integriert. Das Ziel der Selbsterfahrung liegt darin, eigene offene Prozesse wahrzunehmen und das Abschließen zu unterstützen. Im ersten Teil wird mit Hilfe von Übungen zur Introspektion der Boden für die Selbsterfahrungsprozesse bereitet.

Die Arbeit an Einzelanliegen mit Teilnehmer/innen beginnt mit dem Entwickeln einer Zielsetzung, die im Rahmen der Selbsterfahrung erreichbar ist. Entsprechend der Fragestellung wird mit passenden Methoden, z.B. unterschiedlichen Varianten von Skulpturen, Rollenspielen, Ritualen, das Erreichen des gesetzten Zieles unterstützt.

>>>Supervision

Die Weiterbildung umfasst elf eintägige Gruppensupervisionen.
Das Ziel der Supervision liegt in der Reflexion des eigenen beraterischen Handelns und in der Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten durch die Integration systemischen Denkens und Handelns. Zusätzlich wird der Fokus auf die Position im Arbeitskontext und die Bedeutung dieser Position für die professionelle Arbeit gerichtet.


Hier geht es zur Anmeldung

ISTN® Karlsruhe | Institut für systemische Beratung, Therapie und Supervision

Hauptstr. 62 | 76275 Ettlingen

T: 07243 – 219562

E: kontakt@istn-karlsruhe.de

B: Mo|Mi|Do von 10:30 - 11:30 Uhr

Top